fbpx
Kunst, Wichtig Maria Starikova

UKRAINE – DAS IST «WOW»

18.12.2019, 18:00

Vom 14. November bis zum 29. Dezember funktioniert die interaktive Ausstellung Ukraine WOW auf dem Hauptpersonenbahnhof ein Pilotereignis im neuen Kunstraum in der Nähe vom 14. Gleis. Um die Authentizität zu erhalten, wurden die Gleise gelassen, und um den Raum inklusiv zu machen wurden die Auffahrtrampen und der Sonderaufzug eingestellt. DasProjekt wurde mit Unterstützung von Ukrsalisnyzja und von der Werbeagentur Gres Todorchuk realisiert.

«Die Ukraine kann  nur unter einem Vorbehalt «wow» sein. Wenn du selbst wow bist», – Oleksandr Todorchuk, Partner der Agentur.

Die Eisenbahn verbindet die Städte und Städtchen, Meere und Gebirge, Leute aller Generationen und Berufe – und darin besteht, eigentlich, ihr Wert. Zuerst planten die Veranstalter zu erzählen, wie siefunktioniert, aber je weiter auf den Schienen, desto steigerte sich der Wunsch zu vermitteln, dass die Eisenbahn – nicht nur die Waggons und Lokomotivführer sind. Das sind die Leute und ihre Geschichten. Das ist der Himmel hinter dem Fenster: blauer, grauer, rosaroter Himmel für jeden Geschmack! Das sind die Lieder, die du dir in den Kopfhörern anhörst, und die Bücher, die unterwegs gelesen wurden. Das ist der Nebengeschmack vom Tee, der Duft der Feldblumen und eine Menge von Erinnerungen, und all das – sind wichtige unvergessliche Augenblicke. Vom Osten bis zum Westen, vom Norden bis zum Süden beeindruckt die Ukraine wirklich.

Moderne Technologien ermöglichen in Verbindung mit der Gegenwartskunst, den Zuschauer in die Schönheit des Heimatlandes zu versenken und an jeden Ort und in jede Zeit zu verlegen. Von derUkraine now bis zur Ukraine wow – gibt es nur einen Bindestrich im Buchstaben, deshalb machen wir uns auf den Weg! Voran sind – gut und gern sieben thematische Zonen!

«Abteil»

Erstes, das wir bemerken, ist eine sentimentale Installation mit den Aktenkoffern, als Symbol der Reise, die mit der Sammlung der Sachen (und mit den Versuchen, das Nötige in den Koffer hineinzustecken) beginnt. Rechts – ist eine hyperbolisierte Konstruktion des Abteils: wir allzumal waren Kinder und fuhren irgendwohin zum ersten Mal. Hier und jetzt – sind wir klein, und alles rundherum – ist riesengroß. Die Koffer sind hereingetragen, der Tee ist aufgebrüht, der Klang ertönt – wir sind schon gefahren.

«Die erste Bekanntschaft»

… mit eigenem Land. Mit seinen Aromen, Landschaften, Aussichten und Leuten. In dieser Zonefließen unsere persönlichen Geschichten in eine einheitliche Erzählung und eine Informationsgrafik «wenn doch die Ukraine ein Zug wäre» zusammen. Hier beginnt die Interaktivität: die Besucherkönnen hören, wie Schwarzes Meer braust und ukrainische Dörfer singen, das historische Denkmaldurch Befühlen spüren, die Städte nach den Fotos erraten und die Sammlung der Böden einsehen (es gibt sie insgesamt in der Ukraine über 659 Arten!).

«Inniges Gespräch»

Unser Land kann viel erzählen: darüber, was ihm von der Natur gegeben ist und darüber, was es selbst erlangt hat. Diese Zone hat auf einmal mehrere Richtungen: blaue «Orte», rosenrote «Kultur», gelbe«Geschichte» und schwarze «Ökonomik». Sie befinden sich chronologisch, kreuzen sich und ermöglichen, eigene einzigartige Route anzulegen. Brille für virtuelle Realität, Konstruktion derMutter-Heimat mit dem Filmsaal innen, 10 von 14 Blättern des Alphabets von Heorhij Narbut, Bernsteinwand, das letzte Selbstbildnis von Kasimir Malewitsch und die ersten silbernen Hrywnja.

«Traum»

Märchenhafter Raum, Spiel von Licht, futuristisches fluoreszierendes Städtchen, rosenroter Waggonund geometrische Welt der Töne und Kissen darin – knack! knack! knack! Vielleicht wurde dieHöchstmenge von Selfies hier, als in jeder anderen Zone gemacht. Die Ruhepause, die dasTraumgespinst, die Zischelei der Nachbarschaft über die Träume und Wunschträume und die Monotonie, die unaufdringlich und daher angenehm ist, darstellt. Übrigens ist der Traum – ein intimerAugenblick, deshalb kannst du dich von allen im Abteil verstecken, oder kannst du dich dem leisen Gespräch anschließen. Die Reisegespräche sind eigenartig.

«Haltestelle»

In dieser Zone befinden sich über 40 gelbe Kisten-Schaustellungen – hinter jeder Tür kann man, insbesondere, die Dachsteine vom Dach der Nationalen Universität Czernowitz, die unter Wasser gesetzte Siedlung Bakota, die Zutaten der Rübensuppe von Poltawa, den Tunnel der Liebe oder die Miniatur des Kiewer Bahnhofs finden.

«Übergabe des Abteils»

Eine grelle Installation ist das Herz der Ukraine, das schneller schlägt, wenn du daneben bist. Interessante Spiele, Möglichkeit, die Trickfilme zu vertonen und miteinander im «Abteil der Bekanntschaften» zu sprechen: in Abhängigkeit vom Abstand zwischen Ihnen verändern sich auch die Bedingungen der Kommunikation. Die Ukraine WOW – das ist nicht nur über die Eindrücke, das ist auch noch die Möglichkeit, eine Menge von Tatsachen zu erfahren. Wer von den Ukrainern hat den «Oscar» erhalten? Leben die Rosapelikane in der Ukraine? Diesmal, wenn wir das Abteil übergeben, verlieren wir nichts, umgekehrt – verlassen den Waggon um das Vielfache reicher, als wir vorher waren.

«Ankunft»

Du spürst: aber damit nicht genug. Der Zug bremst, du greifst nach deiner Fahrkarte, auf der – eineProphezeiung oder ein Zitat ist, gehst zum Ausgang und weißt genau: aber damit nicht genug. Voranist eine Menge von den Reisen, den Reisegesprächen und vom Reisetee, von den Reiselandschaften hinter dem Fenster und von den Reiseliedern. Du weißt genau, dass der «Reisende» hier – keine Tautologie und kein Mangel am Wortschatz, sondern ein besonderer Raum und Zustand ist. 

Deshalb nein, damit ist genau nicht genug, weil alles – noch kommt.

Fernsehserien, die im Januar 2020 herausgebracht werden

Eine sehr «gemütliche» Zeit, solche Tee-Abendzeit und Kaffee-Morgenzeit ist da. Der Winter ist gleichsam geschaffen, um, sich mit der warmen Bettdecke gedeckt, die Mandarinen zu schälen und sich eine Fernsehserie anzusehen. Glücklicherweise, hat sich der Januar als reich an den interessanten Filmpremieren erwiesen. «Kreisen | Spinning Out» Vorführung: am 01.01.2020 Die Eiskunstläuferin Kat, die immer […]

Neujahr 2020: wie ist es?

Das Neujahr 2020 ist ein Schaltjahr einer weißen metallischen Ratte, und die Ratte ist das erste Zeichen nach dem östlichen Kalender. Das Metall vergegenständlicht solche Qualitäten, wie Beharrlichkeit, Beständigkeit, Entschlossenheit. Weiß symbolisiert die Reinheit, Innigkeit und gute Absichten. Das Symbol des Jahres gibt gleichsam an, dass man eigene Ziele ehrlich erreichen, die Umwelt – schonen, […]

Die Eröffnung der Ausstellung UKRAINE – IS “WOW” von Ukrzaliznytsia

Vom 14. November bis 29. Februar funktioniert die interaktive Ausstellung Ukraine WOW auf dem Hauptpersonenbahnhof – einPilotereignis im neuen Kunstraum in der Nähe vom 14. Gleis. Um die Authentizität zu erhalten, wurden die Gleise gelassen, und um den Raum inklusiv zu machen – wurden die Auffahrtrampen und der Sonderaufzug eingestellt. Das Projekt wurde mit Unterstützung […]

«Astronavigator» – Ausstellung des ukrainischen Meisters der dekorativen Malerei Vasyl Mizler

In der Kiewer Galerie Triptych: Global Arts Workshop wurde das persönliche Projekt des ukrainischen Meisters Vasyl Mizler präsentiert. Die mit dem Ausmaß und dem Spiel der geometrischen Kompositionen beeindruckenden schöpferischen Werke des Autors vereinigen die Archaik und den Futurismus, die Statik und die Dynamik. DieOrnamente auf den Gemälden kann man sich gleich leicht auf den […]